Jahreshauptversammlung 2017

(kn) Während der Jahreshauptversammlung des SV 48 Rippenweier wurden fast alle zu wählenden Vorstandsposten schnell besetzt, nur der Posten des 1. Vorsitzenden blieb vakant, dies muss demnächst zum wiederholten Male in der Geschichte des Vereins auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung nachgeholt werden. Der scheidende Vorsitzende Sascha Pröhl, der nach sechsjähriger Amtszeit aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert, bedankte sich in seinem Rechenschaftsbericht bei allen Vorstandsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der letzten Jahre. Zu Beginn der schwach besuchten Versammlung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Volker Hufnagel, Sigrid Randoll, Siegfried Volkmann, Rudi Weber und Peter Weber.  Die Tätigkeitsberichte der einzelnen Abteilungen sprachen von einem sehr lebendigen Vereinsleben, das von vielen Trainings- und Übungsstunden sowie von  Veranstaltungen für Jung und Alt geprägt ist. Der Verein organisierte im vergangenen Jahr neben seinem reichhaltigen sportlichen Angebot einen Faschingsball, einen Kindermaskenball, ein Kindertheater, eine Musikveranstaltung, den Vortrag des berühmten Alpinisten Hans Kammerlander sowie eine gut besuchte Adventsfeier für alle Kinder. Die Berichte der Seniorenabteilung, der Tischtennisabteilung, der Aerobic-Abteilung, der Jedermann-Abteilung, der Beckenboden-Gymnastikgruppe, des Jugend-Turnens, des Kinder – Geräteturnens, der Fußball-Jugendmannschaften, der Gesamtjugend sowie der aktiven Fußballmannschaft beschrieben eine breite Angebotspalette und erzählten von vielen geselligen Aktivitäten. Allerdings mussten die anwesenden Mitglieder auch eine Hiobsbotschaft verdauen: Das Trainer/Betreuergespann Rüdiger Bickel und Alexander Bickel wird nach der laufenden Spielrunde für die aktive Fußballmannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen. Das sind schlechte Nachrichten für die noch im Aufbau befindliche junge Mannschaft, die durch die Hartplatzsituation vor Ort nur geringe Chancen hat, sich mit auswärtigen Spielern zu verstärken. Für die kommende Saison wird nun händeringend ein Spielertrainer gesucht. Unter der routinierten Leitung der Ortsvorsteherin Anja Blänsdorf konnten die Vorstandswahlen schnell durchgeführt werden. Neu in den Vorstand gewählt wurde Jonas Bothe als 2. Kassierer. In ihren Ämtern bestätigt wurden Heidrun Schmitt (Beisitzer Passive), Karina Stine (Kulturausschussvorsitzende), Andrea Ehret (Beisitzer Jugendvertretung) und Thomas Knörr (Pressewart). Neue Kassenprüfer wurden Julian Mohr und Jens Weigold. Erwähnenswert ist, dass sich mit den neuen Amtsinhabern Jonas Bothe, Julian Mohr und Jens Weigold drei junge Mitglieder der Fußballmannschaft spontan bereit erklärt hatten, vakante Vorstandsposten zu übernehmen. Der geplante Aufbau des Vordachs am Sportlerheim ist mittlerweile genehmigt und kann demnächt begonnen werden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben, und es werden dann auch Helfer benötigt. Am 25.3. um 16:00 (Einlass 15:30 Uhr) kommt das Kindertheater Holzwurm mit dem „Räuber Hotzenplotz“ in die Keltensteinhalle. Hier gibt es noch Karten für Schnellentschlossene. Am 29.03. 19:00 können Schachinteressierte am „Schachbrett an der Keltensteinhalle“ unter Anleitung von Siegmund Grieb und Christian Körner ihre Kenntnisse des Königlichen Spiels erweitern. Jugendfußballleiter Thorsten Göpfert gab bekannt, dass am 1.4. ein Jugendtraining mit Trainern der TSG Hoffenheim auf dem Sportplatz stattfindet.


No Replies to "Jahreshauptversammlung 2017"


    Got something to say?

    Some html is OK